Sport und Jugendgemeinschaft Ansbach

Impressionen vom 5. Ösber Gonser Lauf ( Ernst Huber)

 

 

Streckenrekord mit einer Fabelzeit beim

5.Ösber Gonser Lauf


Filimon Habtemikael läuft allen davon, sogar dem Profi-Triathlet Johannes Moldan

 

 


Der 5. Ösber Gonser Lauf in Roden-Ansbach war für den Veranstalter, der SJG Ansbach, aus sportlicher, wie auch aus organisatorischer Sicht ein voller Erfolg. Mit einer Zeit von unglaublichen 24:55 gewann der junge Eritreer Filimon Habtemikael (LG Karlstadt-Gambach-Lohr) den 7,5 km langen sowie sehr profilierten Hauptlauf und pulverisierte förmlich die bisherige Bestmarke um mehr als drei Minuten! (Aufgestellt im Jahr 2014 von Stefan Rauch mit 28:14). Daneben sicherte sich Habtemikael zusätzlich die vom Veranstalter ausgelobte Bergwertung. Habtemikael distanzierte sogar Profi-Triathlet Johannes Moldan (Team Jiakina) aus Wertheim in dem sehr stark besetzten Läuferfeld. Moldan nahm den Ösber Gonser Lauf als ersten Leistungstest nach einer achtwöchigen krankheitsbedingten Pause und kam nach 26:42 Minuten ins Ziel. Mit einer Zeit von 28:05 wurde Jan Phillip Kugler (Team Jiakina), der extra aus dem Kraichgau für den Lauf angereist war, Dritter bei den Herren.

Bei den Damen gewann Sarah-Lena Hofmann (RV Viktoria Wombach) den Hauptlauf über ebenfalls 7,5 km. Die ehemalige Radsportlerin setzte sich mit einer Zeit von 32:29 vor Julia Fischlein (33:28) und Ihrer Vereinskollegin aus Wombach Verena Ibel (34:13) durch. Daneben holte sich Hofmann auch die Bergwertung.

Den Jedermannlauf über 4,5 Kilometer gewann Michael Amman von der LG Lohr in 17:19, gefolgt von Kevin Arnold (17:58) und Moritz Riedmann (17:59, RV Concordia Karbach).

Bei der weiblichen Konkurrenz über die kurze Distanz siegte Ruth Ühlein von der SJG Ansbach in 23:44. Zweite wurde Nicole Joa  (24:06) vor Andrea Schwehla (24:16).

 

 

 

Kinder kamen auf Ihre Kosten

 

Natürlich kamen auch die Nachwuchssportler voll auf Ihre Kosten. So wurde für die kleinsten Teilnehmer der Bambinilauf angeboten. Diesen gewann Jonas Winkler vor Lars Behr (beide Kindernest Ansbach), Dritter wurde Emilian Beier (Rüfer & Rüfer). Hier gab es eine gemeinsame Wertung für Jungen und Mädchen.

Beim Schülerlauf setzte sich bei den Jungen Luis Nitschel (Katja Fitness/Running Rockets) vor Jona Fohr (SV Steinfeld) sowie Ole Drikitis durch. Bei den Mädchen gewann Isabell Sander (FDP MSP) vor Julia Sadowski (Katja Fitness/Running Rockets) und Liah Leuthold (TSV Himmelstadt).

Die männliche Konkurrenz der Junioren gewann Christoph Sadwoski (Katja Fitness/Running Rockets) vor Ben Fischlein und Jannik Rauch. Bei der weiblichen Konkurrenz setzte sich Monique Schomber (Katja Fitness/Running Rockets) gegen die Zweitplatzierte Tessa Mallman (LG Lohr) und Luca Kellner (Katja Fitness/Running Rockets) durch.

Bei den Nordic Walkern gewann über 4,5 km Stefan Weyer vor Norbert Stamm (SV Hausen) und Robert Ehehalt (TSV Urspringen). Bei den Damen siegte Heike Neuf (Bezirk Unterfranken) vor Karin Welzenbach (TSV Himmelstadt) und der erst elfjährigen Lena Behr (SJG Ansbach).

 

Teilnehmerrekord

 

Neben den sportlichen Erfolgen zeigte sich der Veranstalter sehr zufrieden mit dem organisatorischen Part des 5. Ösber Gonser Laufs. So wurde mit insgesamt 207 gemeldeten Läufern ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Bei sonnigem Spätsommerwetter wohnten der Veranstaltung neben den Teilnehmern noch circa 250 Zuschauer bei, die die Läufer zusätzlich motivierten.

Beim letzten steilen Anstieg des Hauptlaufes wurden die Sportler durch rassige Musik noch einmal richtig motiviert bevor es auf die Zielgerade ging. Auf dieser heizte den Teilnehmern die Trommelgruppe „Samba Gemundo“ aus Gemünden am Main mit rhythmischen Klängen zusätzlich ein. Daneben gab es ein buntes Rahmenprogramm, mit unter anderem Tanzaufführungen der Cheerleader Gruppe Osbi, Tipps & Tricks von Profi-Triathlet Johannes Moldan und sogar einer eigenen kleinen Sport Messe. 

 

 

Der neue Termin steht natürlich auch schon fest:


Sonntag, 08.09.2019!!


Wir freuen uns auf Euch!!

 

 

 

Sport und Jugendgemeinschaft Ansbach  |  sjg.ansbach@web.de